Zahlen zum Einfluss der geplanten EU-Datenschutz-Grundverordnung

Zahlen zum Einfluss der geplanten EU-Datenschutz-Grundverordnung auf die Wirtschaft und die Sozialsysteme der Bundesrepublik Deutschland

In den derzeitigen Entwürfen zur EU-Datenschutzgrundverordnung sind keine signifikanten Ausnahmeregelungen für die Direktwerbung vorgesehen bzw. sind diese extrem eingeschränkt. (vgl. deutsches BDSG §28 und §29 sowie Telemediengesetz §15 Abs.3). Damit käme die schriftliche Werbung in den EU Mitgliedsstaaten nahezu zum Erliegen. Das wäre mit unübersehbaren Folgen für die europäische Wirtschaft und damit auch für die europäischen Sozialsysteme insgesamt verbunden.

Auf Basis der Firmeninformationen der Creditreform-Gruppe wurde eine erste Studie erstellt, die die zu erwartenden negativen Auswirkungen auf die gesamte Volkswirtschaft der Bundesrepublik Deutschland prognostiziert und die voraussichtlichen Folgen für die Sozialsysteme sowie den Umfang der Arbeitslosigkeit quantifiziert. Auch wenn die Prognose zukünftiger Entwicklung immer mit gewissen Unwägbarkeiten verbunden ist, zeigt diese erste vorsichtige Einschätzung doch fatale Folgen für die Bundesrepublik Deutschland auf.

Zahlen der Studie zum Download